Breiter Sandstrand mit Strandkörben und Dünenlandschaft

Sandiges Glück

Der Strand auf Spiekeroog

Was für eine Traum-Kulisse für einen Familienurlaub am Meer. 15 Kilometer Sandstrand, endlose Dünengebiete, eine komplett autofreie Insel und 360 Grad volles Nordseepanorama: Das ist die Insel Spiekeroog.

Ohne einen Ausflug an den Strand ist wohl kein Besuch im Nordseeheilbad denkbar. Breit, weich und weiß begeistert er Spaziergänger, kleine Buddler und große Sonnenanbeter im gemütlichen Strandkorb. Lust auf eine Runde sommerliches Beachvolleyball? Dann einfach mal bei der Sportbude am Strand vorbeischauen. Das Sportprogramm auf Spiekeroog ist bunt gemischt und oft kostenlos für Feriengäste.

Füße baumeln aus dem Strandkorb am Strand
DRLG-Rettung am Strand von Spiekeroog

Baden in der Nordsee

Ergänzt wird diese besondere Atmosphäre am Strand durch die unverwechselbaren historischen Badekarren. Hier kann man sich übrigens auch umziehen für einen Sprung in die kühlen Fluten. Aber nicht vergessen: An der Nordsee gibt es Hoch- und Niedrigwasser und bei Ebbe ist das Schwimmen durch die starke Strömung sehr gefährlich. Also immer vorher über die Badezeiten informieren. Damit der Besuch am Strand nicht nur schön, sondern auch sicher ist, trägt der Spiekerooger Badestrand dank der guten DLRG-Arbeit das Prädikat "Lifeguarded Beach - bewachter Strand".

Freilaufzone am Hundestrand

Wer mit dem Hund nach Spiekeroog kommt, läuft am besten über den kleinen extra Strandabgang im Osten direkt an den Hundestrand. Am Strand die große Freiheit spüren - das funktioniert so selbst für die Vierbeiner.

Junge mit Hund am Strand

Wichtige Informationen zum Corona Virus!

Ab dem 24.11. gilt in Niedersachsen die Warnstufe 1...

Weiterlesen...